Vorstellung

Die Jura Montessori-Schule wurde 2007 als Elterninitiative ins Leben gerufen und versteht sich als Alternative und Ergänzung zu den bestehenden Regelschulen in der Region. Sie ist staatlich genehmigt und wird derzeit von 64 Schülern und Schülerinnen besucht. Davon sind drei Klassen jahrgangsgemischt von der ersten bis zur dritten Klassestufe und es gibt eine Klasse mit Viertklass-Schüler.

Wir orientieren uns an den Rahmenplänen des Kultusministeriums und sind den Schulgesetzen des bayerischen Bildungswesens verpflichtet.  

 

 

Unser Schulhaus

Unser Schulhaus zeichnet sich aus durch helle und geräumige Klassenzimmer. Jedes Klassenzimmer hat ein durch Glasscheiben abgetrenntes Nebenzimmer, in das sich die Kinder zum Arbeiten zurückziehen können. Außerdem teilen sich zwei Klassen einen weiteren Raum mit Leseecke, Küchenzeile, Malecke und

reichlich Platz für raumgreifendes Arbeiten.  

Uns stehen eine große Turnhalle, Werkräume und ein Mehrzweckraum zur Verfügung.

Nachdem das Schulhaus von innen schon ausgiebig renoviert wurde, ging man im Juli 2010 die Renovierung außen samt energetischer Sanierung an. Es wurden neue Fenster eingebaut und die Wände gedämmt.  

Bei der Außengestaltung wurde zusammen mit dem Freystädter Künstler Jochen Streichert etwas ganz Besonderes realisiert. Jede der vier Seiten erhielt einen eigenen, an die vier Elemente angepassten, farbenfrohen Anstrich. In einem Workshop gestalteten die Kinder zu jeweils einem Element vier große Wandbilder, die Jochen Streichert als Vorlage für die Außenfassade diente. In vielen Stunden Arbeit brachten Eltern, Kinder und Sulzbürger während der Sommerferien das Gemälde an die Fassade. Und am ersten Schultag des Schuljahres 2010/11 konnten die Schüler ihr neues, farbiges Schulhaus wieder in Beschlag nehmen.